Projekt Lehrbienenstand Einraumbeute

Moment mal, was ist eine "Einraumbeute"?

Zunächsteinmal: der Imker bezeichnet die Behausung, in der er seine Bienen hält, als "Beute". "Einraumbeute" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass dieser Beutentyp nicht unterteilt ist in "Brutraum" und "Honigraum" sondern eben aus einem Raum besteht, den die Biene besiedelt. Das kommt der "Baumhöhle", welche die Bienen natürlicherweise besiedeln würden, näher als z.B. moderne Magazinbeuten. Aber jetzt eines nach dem anderen.

In unseren Kursen vermitteln wir angehenden Jungimkern Methoden und Ansätze der wesensgerechten Imkerei. Dabei kam bislang vor allen Dingen die Obeträgerbeute (Topbarhive) zum Einsatz, die wir in einer eigenen, an die Bedürfnisse der Biene angepassten Form präsentieren. Die Resonanz auf die Arbeit mit "unserer" Oberträgerbeute war bislang überwiegend positiv - viele Jungimker möchten mit dieser Beute in die Imkerei starten. Die Topbarhive ist bewährt und vor allen Dingen für Hobbyimker eine sehr interessante Alternative. Und auch den Bienen gefällt sie sehr gut - denn die Bienen werden vollständig im Naturwabenbau gehalten und bei den Kontrollen werden die Bienen kaum gestört.

Ab 2018 wollen wir in unseren Kursen auch zusätzlich das Imkern mit der "Mellifera" Einraumbeute zeigen und vermitteln, um so weitere Imker für Konzepte der wesensgerechten Imkerei begeistern zu können. Die Betriebsweise "ähnelt" stark der Arbeit mit der Oberträgerbeute (diese ist ja auch eine "Einraumbeute"), setzt aber wie in der "klassischen" Imkerei Rähmchen ein.

Wir haben unsere Konzepte der Topbarhive auf die Einraumbeute und die Rähmchen übertragen, angepasst und so modifiziert, dass sie gerade für den Naturwabenbau und eine möglichst natürliche Haltung der Bienen bei nur minimaler Störung der Bienenvölker besonders gut geeignet sind.

 

 

Was wir leisten

An einem ausgesuchten, naturnahen Standort im Thurgau wollen wir einen weiteren Lehrbienenstand einrichten, an dem wir das praktische Arbeiten mit  Bienen in der Einraumbeute zeigen. Der Imkernachwuchs, den wir auf diese Weise ausbilden, erhält damit ein noch umfassenderes Bild über die Möglichkeiten wesensgerechter Bienenhaltung.

 

Wir brauchen Deine Unterstützung

Unsere Arbeit wird ausschliesslich mit privaten Mitteln finanziert. Daher sind wir auf Spenden und Unterstützerbeiträge angewiesen.

Werde auch Du Projektpate und leiste damit einen wichtigen Beitrag zu unserer Arbeit.

 

Deine "Belohnung" als Projektpate

Als "Dankeschön" erhältst Du neben einer Patenurkunde regelmässig Informationen über den Projektverlauf. Zu speziellen "Projekttagen" und "Projekt-Veranstaltungen" laden wir Dich gezielt ein und Du kannst Dich vor Ort über den Projektstatus informieren. Die Projektpatenschaft gilt jeweils für ein Jahr.

 

Projektunterstützung ERB

CHF 0.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit